Paradise Papers: Apple suchte nach steuerfreier Zone

Hat Apple bewusst versucht möglichst wenig oder gar keine Steuern zu zahlen? >Journalisten behaupten es, Apple bestreitet es. Die Wahrheit liegt vermutlich irgendwo dazwischen. Es ist lange bekannt, wie international tätige Unternehmen erfolgreich ihre Steuern auf einem anhaltenden Tiefststand halten. Hierzu nutzen sie legale Schlupflöcher, die sich aus den verschiedenen steuerpolitischen Vorgaben ergeben. Das wird so lange möglich sein, wie es keine globale Strategie zur Besteuerung von Unternehmen gibt und einzelne Länder aus einer besonders niedrigen Unternehmenssteuer Profit schlagen können. Apple soll etwa durch den irischen Staat unerlaubte Steuerververgünstigung zuteil

The post Paradise Papers: Apple suchte nach steuerfreier Zone appeared first on Apfellike.com.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*