WSJ: Unter Cook verspäten sich 2x mehr Apple Produkte als unter Jobs

Laut einer Analyse des Wall Street Journals verspäten sich Apples Produkte unter CEO Tim Cook mehr als doppelt so oft als unter Steve Jobs. Es gibt jedoch Gründe dafür. Wir wollen eingangs festhalten, dass es nicht unbedingt etwas schlechtes ist, wenn Produkte später als geplant auf den Markt kommen. Unter Umständen resultiert daraus ein fertigeres und reiferes Produkt. Indessen sind solche Verspätungen teuer und können das Vertrauen mancher Kunden schmälern. Die größten Produkte unter Cook waren verzögert Der Bericht in der Wirtschaftszeitung merkt an, dass mitunter die besten und größten Produkte

The post WSJ: Unter Cook verspäten sich 2x mehr Apple Produkte als unter Jobs appeared first on Apfellike.com.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*